Galaxy S7 besser als das Galaxy S7 ??!

Snapdragon_Exinos

Die Mitarbeiter von AnTuTu haben vor etwa drei Wochen ein Samsung Device mit der Modellnummer SM-G930F in ihre Datenbank aufgenommen. Das Samsung Galaxy S6 lief damals (vor der offiziellen Bekanntgabe) unter der Bezeichnung SM-G920 – der Verdacht liegt also mehr als nahe, dass es sich bei dem neu aufgetauchten Device, um den Nachfolger – Galaxy S7 – handelt. Zum Zeitpunkt der Entdeckung wurden mit dem AnTuTu-Post allerdings lediglich technische Daten zum neuen Samsung-Flaggschiff enthüllt. Hierzu gehören ein 5,1“-QuadHD-Display, ein Exynos 8890 Prozessor sowie eine 12 MP Kamera. Versprochen wurde allerdings gleichzeitig, dass auch die entsprechenden Testergebnisse zur Performance veröffentlicht werden – sobald diese eben vorliegen.

Genau dieser Zeitpunkt ist jetzt erreicht, denn heute wurde über den AnTuTu-Account auf Weibo (von Frankreich aus) gepostet, welche Punktzahl die internationale Version des Samsung Galaxy S7 erzielen konnte. Die letztgenannte Variante des Smartphones hat als Prozessor den Samsung Exynos 8890 mit an Bord und konnte beim Test gigantische 105000 Punkte erzielen – egal wie man es dreht oder wendet – es bleibt ein atemberaubendes Ergebnis.

Trotzdem nicht ganz so atemberaubend wie das Ergebnis des Snapdragon 820. Vor einigen Tagen wurde auf AnTuTu das Samsung Galaxy S7 Edge in der für den amerikanischen Mobilfunkanbieter AT&T angepassten Variante getestet. Hier lautete die Modellnummer SM-G935A und diese hatte – abgesehen vom hier zum Einsatz kommenden Snapdragon 820 Prozessor – exakt identische technische Daten, wie die oben beschriebene Version SM-G930F. Das Galaxy S7 mit Qualcomms SoC gab im Benchmarktest mit 125288 erzielten Punkten Anlass für Freudentränen. Die beiden Ergebnisse wurden in Folge anscheinend miteinander verglichen und so ergibt sich laut AnTuTu ein Performance-Unterschied in Höhe von 20000 Punkten, bei dem das Device inklusive Snapdragon 820 besser abschneidet als das Smartphone, das den Exynos 8890 Prozessor unter der Haube hat.

Der doch deutliche Unterschied ist laut Angabe der Tester hauptsächlich durch die GPUs begründet, d.h. für Gamer lohnt sich scheinbar im ersten Moment der Griff zur Variante mit Snapdragon und damit verbunden der Adreno 530 GPU. Samsung verwendet den Mali-T880MP12 Grafikprozessor in seinem Exynos 8890, der zwar nicht weniger als 12 Kerne zur Verfügung stellen kann, allerdings (im Gegensatz zur maßgeschneiderten Lösung der Adreno-Reihe) nach wie vor die Standard ARM-Architektur aufweist. Beide Chipsätze besitzen um ehrlich zu sein aber eine derart hohe Leistungsfähigkeit, dass kein derzeit im PlayStore erhältliches Spiel, auch nur eine der jeweiligen GPUs annähernd in die Knie zwingen könnte. Aus diesem Grund geben diese sehr künstlichen Benchmark-Punktzahlen primär eher das Recht, damit Prahlen zu können, obwohl sich am Ende bei der Nutzung der Geräte praktisch kein Unterschied erkennen lässt. Hinzu kommt, dass sich bis zum endgültigen Release der Devices, der genannte Abstand auch noch einmal deutlich verkleinert haben kann.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.