Samsung wollte und will RIM nicht kaufen

SamsungNur wenige Stunden hielt sich das Gerücht, dass Samsung ein Interesse an der Übernahme des unter Druck geratenen BlackBerry-Herstellers Research in Motion (RIM) habe. Doch ein neuer Bericht der Nachrichten-Agentur Reuters beendet laut US-Website Engadget die Spekulationen schon wieder. Samsung-Sprecher James Chun stellt unmissverständlich klar, dass man nicht am Kauf von Research in Motion interessiert sei. Mit der klaren Distanzierung von dem Gerücht will Samsung wohl ein Zeichen an die Aktienmärkte senden, deren Fantasie durch die Spekulationen bereits angeregt war.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.