Honeycomb & Intel-CPUs finden zueinander

IntelIntel-Chef Paul Otellini äußerte sich im Rahmen der Bekanntgabe des Intel-Quartalsergebnisses auch zur mobilen Zukunft des Konzerns. Obwohl das Unternehmen gute Zahlen und einen Rekordgewinn vorlegen konnte, sehen nicht wenige Analysten ein großes Problem darin, dass Intel mit seinen Prozessoren noch zu stark auf den PC-Markt fokussiert ist. Schließlich wird die Zahl verkaufter Smartphones im kommenden Jahr wohl erstmals die Zahl verkaufter PCs übersteigen. Doch auch für dieses Thema wählte der Intel-Chef klare Worte: Er sei sehr enttäuscht, wenn binnen 12 Monaten keine Smartphones mit Intel-Prozessoren am Horizont zu sehen sein. Momentan arbeitet man daran, Android 3.0 (Honeycomb) so abzustimmen, dass es zuverlässig mit den Prozessoren von Intel zusammenarbeitet, wie Winfuture.de berichtet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.