Facebook bereitet sich auf Rauswurf aus dem Play Store vor

Facebook-CEO Mark ZuckerbergStehen die beiden Tech-Giganten Facebook und Google auf Kriegsfuß? Es ist zwar bekannt, dass die beiden Unternehmen sich in einigen Geschäftsbereichen das eine oder andere Mal bereits in die Quere gekommen sind, doch dass die Koexistenz der beiden Giganten tatsächlich in Gefahr ist, war bislang nicht offensichtlich. Doch genau diese Gefahr scheint nun gegeben zu sein – zumindest was den Play Store von Google betrifft.

Nach neuesten Informationen bereitet sich das Social Media Unternehmen von Mark Zuckerberg auf einen möglichen Rausschmiss aus dem Play Store vor. Allerdings gibt es, seitens der beiden Firmen, bislang keine konkreten Andeutungen, dass der Ausschluss der Facebook-App in naher Zukunft auch tatsächlich realisiert werden würde. Branchenkenner gehen davon aus, dass es dazu nicht kommen wird und sich die beiden Unternehmen auch weiterhin auf eine gute Partnerschaft verständigen können. Ein Exit der App aus dem Store würde nicht nur Facebook schaden, sondern auch schlecht für Google sein – die Facebook-Anwendung ist eine der am meisten genutzten Apps weltweit, was selbst für den Internet-Riesen ein nicht irrelevanter Verlust wäre.

Auf den ersten Blick wäre ein Rausschmiss aus Sicht von Facebook ein herber Verlust. Das soziale Netzwerk wird seit einiger Zeit überwiegend auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets und weniger auf herkömmlichen Desktops verwendet. Daraus resultieren viele Downloads und eine wichtige Einnahmequelle. Ein Exit würde diesen Cashflow zunächst einmal stoppen. Aufgrund dieser finanziellen Abhängigkeit hat Facebook bereits erste Tests durchgeführt, wie man dem Play Store entgehen kann und der Nutzer dennoch an die App gelangt. Es wurde kürzlich davon berichtet, dass Facebook in einem kleinen Land einen Test durchgeführt hat, um die Reaktionen der Nutzer zu prüfen. Dabei wurden die Nutzer dazu aufgefordert, die Facebook-App nicht über Googles Play Store, sondern über andere Wege runterzuladen. Das Ergebnis war, dass es zu keinem Einbruch der Download-Zahlen kam. Dies zeigt, dass Facebook im Falle eines nicht lösbaren Streits mit Google auf den Rausschmiss gewappnet ist.

Facebook-AppQuelle

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.