Samsung Galaxy J3 erhält deutlich verbesserte Features

Galaxy_J3

Das Samsung Galaxy J3 ist seinem Vorgänger J2 – das selbst erst vor einem Monat erschienen ist – bereits dicht auf den Fersen. Das neueste Device wurde jetzt schon einem Geekbenchtest unterzogen und hat demzufolge – im Vergleich zum preisgünstigen Galaxy J2 mit Super-AMOLED-Display – deutlich verbesserte Features im Gepäck.

Der Bildschirm besitzt dabei eine 720p-Auflösung und misst aller Wahrscheinlichkeit nach 5“. Allerdings könnte es sich auch nach wie vor um ein 4,7“-Display handeln, nämlich genau dann, wenn die Rückrechnung zur Diagonale aus den Software-Messungen fehlerhaft sein sollte. Die Auflösung ist aber auf jeden Fall schon eine deutliche Verbesserung gegenüber den beim J2 zur Verfügung gestellten 540 x 960 Pixeln. Der Snapdragon 410 kommt mit schnellerem 64-Bit Cortex A53 Prozessor. Identisch bleiben 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher.

Am deutlichsten wird das Upgrade allerdings beim Kameraduo des Galaxy J3. Die 8 MP-Kamera bietet nun die Möglichkeit, Videos mit 1080p aufzunehmen und zusätzlich gibt es eine Frontkamera mit 5MP und ebenfalls 1080p für Video-Chats. Das bedeutet im Vergleich, dass die Selfie-Kamera des J3 jetzt sogar besser ist als die Rückkamera des J2, die 5MP und 720p mit an Bord hatte.

Unter der Galaxy J-Reihe sind bis jetzt zwei Geräte der Einstiegsklasse erschienen (J1 und J2) sowie ein High-End-Device (J7). Ein Smartphone der Mittelklasse hat bisher noch gefehlt und das Galaxy J3 könnte genau diese Lücke schließen.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.