HTC schaltet Werbung in BlinkFeed

Add-Ons tauchen mittlerweile auf jeder Seite auf, auf der man sich befindet. Auf diesen Zug will auch HTC jetzt aufspringen und hat angekündigt, auf ausgewählten Märkten wie den USA, Großbritannien und Deutschland im Rahmen eines Pilotprojekts künftig ebenfalls Werbung in BlinkFeed zu integrieren. Neben Werbung in eigener Sache sollen dann unter anderem Ads von Yahoo oder Twitter angezeigt werden.

In einer Presseerklärung teilte HTC mit, dass es dem Nutzer möglich sein wird, die Add-Ons zu deaktivieren. Aber natürlich wurden gleichzeitig vor allem die Vorzüge des Projekts betont, um es den Nutzern schmackhaft zu machen. So sei es „eine gute Hilfe, neue oder nützliche Apps / Produkte und Services zu entdecken“.
Ob diese das genauso sehen, wird sich allerdings dann noch zeigen. Vorerst handelt es sich wie gesagt um einen Testlauf, um zu analysieren, ob man an dem Feature überhaupt festhalten sollte. Danach wird erst entschieden werden, ob diese Art von Promotion dann dauerhaft integriert wird.

Da sich die Anwendung BlinkFeed selbstständig aktualisiert, besteht zunächst einmal kein Weg, um die Add-Ons zu umgehen, bis diese auf eurem Bildschirm erscheinen – danach aber könnt ihr sie manuell deaktivieren.

HTC

 

Quelle

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.