Lenovos „Phab“ macht seinem Namen alle Ehre

Lenovo_Phab_FBSamsungs Galaxy Note ist wohl unzweifelhaft der Schöpfer von dem, was wir Heute als Phablets kennen – die Kombination aus Smartphone-Features verbunden mit dem Formfaktor eines Tablets. Trotz der anfänglich vermehrt kritischen Stimmen haben sich Phablets immer mehr am Markt durchgesetzt und mittlerweile haben alle größeren Hersteller zumindest ein Smartphone mit einem Display jenseits der 5“-Marke im Angebot. In den ersten Jahren nach Release des Galaxy Note sind die Displays der Smartphones aller Unternehmen mit jeder neuen Generation größer geworden, bis sie sich dann schließlich auf eine Diagonale zwischen 5“ und 6“ eingependelt haben. Bei Lenovo ist diese Nachricht allerdings offensichtlich nicht angekommen – der Hersteller hat vielmehr ein Smartphone mit dem treffenden Namen „Phab“ herausgebracht, das – man höre und staune – mit einem 7“-(Mammut-)Display ausgestattet ist.Lenovo_Phab_Size

Lenovo ist der rechtmäßige Eigentümer von Motorola Mobility, dem Unternehmen also, dass mit dem Nexus 6 bereits bewiesen hat, wie gut es sich mit großen Displays auskennt. Das Phab schießt allerdings mit seinem 6,98“-großen Screen den Vogel ab.Lenovo_Phab_DS

Ein bisschen erinnert das Phab zudem an das Samsung Galaxy Mega 6.3, welches ebenfalls ein gigantisch großes Display besitzt. Abgesehen von der außergewöhnlichen Eigenschaft des Bildschirms ist das neue Lenovo-Smartphone allerdings ein eher unspektakuläres Mittelklasse-Device für Entwicklungsmärkte. Die Auflösung des Displays beträgt beispielsweise 720p und liegt damit sogar unter der von Geräten anderer Hersteller – wohlgemerkt innerhalb derselben Preisklasse. Unter der Haube kommt Qualcomms Snapdragon 410 SoC in Verbindung mit 2 GB RAM zum Einsatz. Der interne Speicher beträgt zwar nur 16 GB ist aber zumindest per microSD erweiterbar.Lenovo_Phab_Size_Adjust

Auf der Rückseite des Phablets befindet sich eine 13 MP-Kamera und für Selfies und Video-Chats steht auf der Vorderseite ein 5 MP-Sensor bereit. Die drahtlosen Schnittstellen sind 4G LTE, Wi-Fi 820.11 b/g/n, GPS und Bluetooth 4.0. Auf Softwareseite ist als Betriebssystem Android 5.1 Lollipop in Verbindung mit dem Vibe UI Launcher vorinstalliert und wie man an den Bildern erkennt, kann das Userinterface auch entsprechend angepasst werden um auch Menschen ohne „Hulk-Hände“ die Bedienung des Phablets zu ermöglichen.

Einer der Hauptvorteile von unverschämt großen Devices ist, dass sie genügend Platz für Akkus mit großzügiger Kapazität bieten. Das Lenovo Phablet gehört auch dazu und ist mit einer4250 mAh-Batterie zum Wiederaufladen ausgestattet. Angesichts der ansonsten eher durchschnittlichen technischen Daten sollte das Gerät eine hohe Ausdauer vorweisen können und ist damit am Ende vielleicht eben doch – zumindest in gewisser Hinsicht – leistungsfähig.

Fürs Erste wurde das Phab in Indien für INR 11999,- (ca. 158,- EUR) veröffentlicht. Am 21. April wird es bei dem Online-Händler Flipkart ein entsprechendes Blitzangebot zum neuen Lenovo-Device geben. Ob das Gerät in Folge auch außerhalb Indiens erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

 

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.