Foxconn kauft Sharp für $ 6,2 Milliarden

Foxconn

Sharps Vorstand hat Berichten zu Folge der Übernahme durch Foxconn zugestimmt – der Kaufpreis soll bei rund 5,6 Milliarden Euro liegen. Foxconn ist als Auftragsfertiger dafür bekannt, Devices für einige der größten Elektronikkonzerne – unter anderem iPhones für Apple – herzustellen.

Bereits im Januar gab es erste Gerüchte darüber, dass Foxconn die Absicht hat Sharp zu übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt wurde allerdings noch über einen Kaufpreis in Höhe von $ 5,3 Milliarden gesprochen. Zudem hatten auch noch andere Käufer Interesse angekündigt. Die japanische Regierung hatte über ihren Investmentfond Innovation Network Corp. of Japan ebenfalls ein Angebot – allem Anschein nach rund $ 2,5 Milliarden – für Sharp abgegeben. Damit verbunden sollte eine zusätzliche Geldspritze in Höhe von $ 2,67 Milliarden sein sowie ein mit $ 1,78 Milliarden großzügiger Kreditrahmen.

Durch den Kauf von Sharp, dem derzeitigen Hauptlieferanten für iPhone-Displays, festigt Foxconn seine Marktposition und garantiert schnellen Zugriff auf benötigte Teile für die Herstellung von Apple-Produkten. Weitere Details zur Übernahme sowie das genaue Datum des Abschlusses werden aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Tagen folgen.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.