Prototyp eines „smarten Spiegels“ entwickelt

Smart_Mirror_Front

Max Braun, ein Mitarbeiter von Google, hat eine ziemlich coole Erweiterung für einen Badezimmerspiegel entwickelt. Er verwendet dabei ein halbdurchlässiges Spiegelglas, ein Display-Panel, eine Kontroller-Platine und einige weitere Teile, die man hierzulande wahrscheinlich am ehesten bei Conrad findet. Braun konnte damit den Prototypen eines Smart-Mirrors herstellen, der unter Verwendung eher einfacher Programmierschnittstellen, beispielsweise neue Nachrichten oder Infos zum Wetter anzeigen kann.Smart_Mirror_Panel

Der Spiegel aktualisiert sich dabei von selbst, reagiert allerding zudem auch auf Sprachbefehle. Der Entwickler möchte aber noch weitere Funktionen, wie beispielsweise aktuelle Verkehrsnachrichten, Erinnerungen oder beliebige andere mit Google Now kompatible Themen, integrieren.

Das Display ist laut Braun nur einige mm dünn und ähnlich schlank ist auch der Programm-Code für das UserInterface, der nur einige hundert Zeilen umfasst. Getestet wurde das kleine OS auch auf anderen Devices wie dem Chromecast, dem Nexus-Player oder auch dem Fire TV Stick. Laut M.B. bestand der schwierigste Teil der Aufgabe darin, nach der Auswahl der Plattform, die bereitgestellten Elektronik-Komponenten entsprechend anzupassen bzw. auszubremsen.

Fürs erste kann der Prototyp des „Smarten Spiegels“ also die Wettervorhersage und aktuelle Nachrichten anzeigen – aber das immerhin zeitgleich zur morgendlichen Rasur im Bad.Smart_Mirror_Inside

Quelle

http://www.phonearena.com/news/Googler-creates-a-smart-mirror-allowing-him-to-shave-and-check-out-the-news-at-the-same-time_id77954

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.