Neue Grafik zu LGs G5 aufgetaucht

LG_G5

LG wird am 21. Februar auf dem Mobile World Congress 2016 einen Presse-Event veranstalten, bei dem aller Wahrscheinlichkeit nach das 2016er Flaggschiff-Smartphone des Unternehmens –LG G5 – offiziell vorgestellt wird. In der vergangenen Woche ist bereits der folgende Render aufgetaucht, der Auskunft über das Design des Smartphones gibt und zudem eine innovative Technologie für einen austauschbaren Akku andeutet. Heute ist nun die im Titelbild gezeigte Grafik geleakt, die das kommende Handy zum ersten Mal von allen Seiten zeigt und zudem deckungsgleich mit dem bereits zuvor aufgetauchten Render ist.

Render_LG_G5

Laut den bisherigen Berichten ist einer der größten Unterschiede des LG G5 im Vergleich zu seinen Vorgänger das Uni-Body-Gehäuse aus Metall. Weiteres Novum sind die Buttons für lauter und leiser, die sich jetzt an der Seite des Smartphones befinden und nicht mehr auf der Rückseite des Geräts. Dort verbleibt lediglich der Power Button, der allerdings jetzt scheinbar auch gleichzeitig einen Fingerabdrucksensor beinhaltet. Darüber befindet sich die Kamera, die mit Laser Auto Focus und einem LED-Blitz ausgestattet sein soll.

Die Abmessungen des LG G5 sind laut der Grafik 149,4 x 73,9 x 8,2 mm. Damit ist das kommende Device sowohl etwas schmaler als auch flacher als sein Vorgänger G4 mit 148,9 x 76,1 x 9,8 mm. Weiter soll das LG G5 ein 5,5“-Display mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln erhalten und ein ausgezeichnetes Verhältnis zwischen Gehäuse und Bildschirm besitzen. Die Rückabdeckung des G5 ist leicht gebogen – wahrscheinlich damit das Handy besser in der Hand liegt.

Angetrieben wird das neue Smartphone allem Anschein nach von Qualcomms Top-Chipsatz – dem Snapdragon 820 – und ist möglicherweise mit 3 GB RAM und USB Typ-C Anschluss ausgestattet. Hinzu kommt der oben angesprochene austauschbare Akku. Vermutlich wird LG das G5 schon kurz nach der offiziellen Vorstellung auf den Markt bringen.

Andere Hersteller wie Samsung und HTC werden auf dem MWC 2016 aller Wahrscheinlichkeit ebenfalls ihre neusten Smartphones präsentieren. Wir dürfen als gespannt sein welche High-End-Devices im Februar auftauchen werden.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.