Motorola Moto X (2016) mit Fingerabdruckscanner und Heatpipe?

Neue Gerüchte zum Motorola Moto X (2016) sind im Netz aufgetaucht. Berichten zufolge könnte das Flaggschiff mit einem modernen Fingerabdruckscanner ausgestattet sein. Außerdem kursiert ein Foto des Smartphones in den Medien, das auf eine Heatpipe als Kühlkonzept hindeutet.

Motorola Moto X 2016Der Einsatz von Fingerabdrucksensoren bei Smartphones ist derzeit voll im Trend. Daher versuchen die Hersteller die moderne Technologie auch bei ihren Geräten unterzubringen, um so dem Nutzer den Smartphone-Standard bieten zu können. Der Hersteller Motorola, der seit 2014 zu Lenovo gehört, will auf diesen Trend aufspringen und beim Motorola Moto X (2016) einen Fingerabdruckscanner verbauen. Allerdings handelt es sich bei dieser Information bislang nur um ein Gerücht, das seit einigen Tagen im Netz kursiert. Ein offizielles Statement seitens Motorola gab es noch nicht.

Neben dem Fingerabdrucksensor könnte das 2016-Moto X auch mit einer Heatpipe ausgestattet sein. Vor einigen Tagen ist ein Foto im Netz geleakt, auf dem das technische Innenleben des Handsets abgebildet war. Dort war eine Heatpipe zu erkennen. Die Heatpipe wird meist dazu eingesetzt, die Hitze vom Prozessor wegzuführen, damit es nicht zu einer Überwärmung kommt. Aus technischer Sicht sind Heatpipes bei Smartphones schon seit einiger Zeit nichts Neues mehr. Doch vor allem beim Snapdragon 810 von Qualcomm geriet das Kühlkonzept wieder in den Mittelpunkt der Hersteller.

Quelle

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.