Samsung verliert allein im August $12 Milliarden an Marktwert

Aktienkurs

Samsung hat die Smartphones Galaxy Note 5 und S6 edge+ nicht ohne Grund in diesem Jahr schon früher als normalerweise vorgestellt. Das Ziel des Unternehmens war es, Apple und dem Event des Unternehmens am 9. September sowie den anderen Herstellern und ihren Ankündigungen bei der diesjährigen IFA 2015 in Berlin, schon zuvor den Wind aus den Segeln nehmen zu können. Samsungs Premium-Smartphones sind bereits auf dem Markt und wenn man den jüngsten Berichten glauben schenkt, verkaufen sich die neusten Geräte des Unternehmens im Heimatland Südkorea weitaus besser als die vorangegangene Modelle Galaxy Note 4 und Note Edge.

Leider lassen sich daraus keine Anzeichen für eine rosige Zukunft des Unternehmens ablesen. Der Wert der Aktie von Samsung Electronics ist seit April (dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Samsung Galaxy S6 und S6 edge) nur gefallen. In diesem Zeitraum hat das südkoreanische Unternehmen insgesamt $44 Milliarden an Wert einbüßen müssen. Allein im August ist der Aktienkurs um 8,1 Prozentpunkte gefallen und Samsung soll damit allein im genannten Monat $12 Milliarden seines Börsenwerts verloren haben. Das tut weh.

Einige stellen sich aus diesem Grund bestimmt die Frage, wie es im Verlauf des Jahres zu diesem deutlichen Wertverlust von Samsung kommen konnte. Die Antwort hierauf ist, dass eine Vielzahl von (neuen) chinesischen Herstellern Teile des Smartphone-Markts im Sturm erobern und Apple seinerseits mit den iPhones das Premium-Segment des Marktes dominiert.

Unternehmen wie Xiaomi, Meizu, Huawei, ZTE, Vivo und Lenovo werden den Wettbewerbsdruck in jedem Fall weiter erhöhen und Apple wird schon nächste Woche zeigen woran das Unternehmen seinerseits im letzten Jahr gearbeitet hat – mit der Präsentation der Modelle iPhone 6s sowie 6s Plus. Angesichts dieser Tatsachen ist es höchst unwahrscheinlich, dass sich Samsungs finanzieller Status quo schon bald wieder verbessern wird. Zumindest nicht bis das Unternehmen neue Smartphones im High-End-Bereich (z.B. das Galaxy S7) präsentieren wird und das wird frühestens für Anfang 2016 erwartet. Man kann also davon ausgehen, dass Samsungs Aktienkurs in nächster Zeit noch weiter sinken wird und das Unternehmen damit in Folge durchaus auch mit wirtschaftlichen Problemen konfrontiert sein wird.

 

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.