Xiaomis Mi 4c erscheint am 3. Oktober in limitierter Stückzahl

Xiaomi_Mi_4c

Ungefähr vor einer Woche war das erste Mal die Rede von Xiaomis Mi 4c. Die Neuauflage des Vorgängers Mi 4 wurde zudem in China bereits durch die TENAA zertifiziert. Ein Mi 5 wird Xiaomi allerdings bis auf Weiteres nicht präsentieren, denn von diesem Modell wird erwartet, dass es das erste Smartphone überhaupt ist, bei dem der Snapdragon 820 Chipsatz zum Einsatz kommt. Dieser Chip wird seitens Qualcomm jedoch erst im Laufe dieses Jahres für die Smartphone-Hersteller zur Verfügung gestellt und das ist gleichbedeutend mit der Tatsache, dass Devices, die den neusten High-End-SoC des Unternehmens beinhalten, frühestens ab März 2016 vom Band laufen werden.

In der Zwischenzeit kann Xiaomi aus diesem Grund lediglich versuchen, die Lebenszeit des Mi 4, durch das Herausbringen von Varianten des Smartphones, zu verlängern. Das Xiaomi Mi 4c besitzt ein 5“ Display mit einer Auflösung von 1080 x 1920 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 441ppi. Erstmals in der Geschichte des aufstrebenden Unternehmens setzt Xiaomi in dem Gerät den Snapdragon 808 SoC ein. Damit verbunden ist der mit 1,4 GHz getaktete Sechskern-Prozessor sowie die Adreno 418 GPU.

Laut eines heutigen Berichts wird das Xiaomi Mi 4c am 24. September offiziell vorgestellt und in Folge ab 3. Oktober im Handel erhältlich sein. Während zum Preis des Mi 4c derzeit noch nichts bekannt ist, gibt es Berichte über das Vorgehen von Xiaomi, das neue Smartphone in einer – auf 100000 Geräte – limitierten Stückzahl anzubieten. Das hört sich zunächst zwar seltsam an, passt jedoch sehr gut mit der Annahme zusammen, dass das Mi 4c lediglich die Lücke zwischen dem Mi 4 und dem Mi 5 überbrücken soll. Das Letztgenannte wird man aus den oben genannten Gründen allerdings frühestens ab März 2016 zu Gesicht bekommen.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.