Sony kündigt Xperia M5 an

Xperia_M5_II

Letzte Woche waren es nur Gerüchte – heute (am 3. August 2015) ist es offiziell. Sony bestätigt zwei neue Mitglieder der Xperia-Familie – das Xperia C5 Ultra und das Xperia M5 – und beide Smartphones stellen dabei durchaus eine Bereicherung der Serie dar. Speziell das M5 wird jetzt schon als das Super-Mittelklasse-Smartphone angepriesen und gemessen an seinen technischen Daten, könnte es – alles in allem – tatsächlich einer der neuen Top-Seller des Unternehmens werden.

Was macht also das M5 so bemerkenswert? Erstaunlicherweise sind es genau genommen gleich mehrere Dinge. Das Smartphone wird, als Nachfolger des Xperia M4 Aqua, ein 5“ Display mit 1080p besitzen sowie einen 64-Bit MediaTek MT6795 Chipsatz mit 2,0 Ghz-Achtkern-Prozessor – dieser SoC ist dabei ganz am oberen Ende von MediatTeks Helio X10 Reihe angesiedelt. Des Weiteren erhält das Xperia M5 3GB RAM, 16 GB internen Speicher (der per micro-SD erweiterbar sein wird) sowie einen Akku mit 2600 mAh, der das Gerät am Laufen hält. Softwareseitig wird Android Lollipop 5.0 zum Einsatz kommen und darauf aufgesetzt Sonys Xperia UI. Das Gerät wird sowohl als Standard als auch aus DUAL-SIM Variante erscheinen. Zusätzlich wird LTE in bestimmten Regionen unterstützt.

Xperia_M5_I

Zweifelsfrei ist aber die Kamera mit 21,5 MP das absolute Highlight des Smartphones. Sie besitzt eine Blende mit einer Brennweite von f/2,2 und damit eine maximale Lichtempfindlichkeit von ISO 3200. Die Rückkamera erhält dabei einen hybriden Autofokus, der es Berichten zu Folge ermöglicht, Bilder mit einer Verzögerung von nur 250 Millisekunden zu schießen (was ziemlich schnell ist!). Ebenfalls mit an Bord ist die Möglichkeit Videos mit einer Auflösung von 4K aufzunehmen. Die Frontkamera kann sich aber ebenfalls sehen lassen: Sony spendiert 13MP mit Autofokus für die Selfie-Begeisterten sowie 1080p für Videos.

Das Xperia M5 wird nach IP65/IP68 staub- und wasserdicht sein. Das Interessante dabei ist, dass der USB-Port keine Abdeckung besitzen wird, d.h. man muss keine Schutzklappe öffnen oder schließen um den Anschluss benutzen zu können, sondern erhält den oben genannten Schutz in einer sehr praktisch umgesetzten Variante. Leider ist bis dato hinsichtlich des Preises (Gerüchten zu Folge ca. 360,- €) und der Verfügbarkeit, von offizieller Seite aus, noch nichts bekannt gegeben worden. Das Gerät wird aber laut Ankündigung von Sony in den Farben Schwarz, Weiß und Gold erhältlich sein.

 

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.