Video zum Prototypen des Nokia Lumia 1020 Nachfolgers (McLaren) aufgetaucht

Lumia

Bestimmt kann sich der ein oder andere noch an das im Jahr 2013 veröffentlichte Windows-Phone Nokia Lumia 1020 erinnern, das von Fotografie-Begeisterten Usern unter Beifall begrüßt wurde. Das Smartphone war mit einer Kamera ausgestattet, die stolze 41 MP und einen sehr großen Bildsensor bieten konnte und damit innerlich wie auch äußerlich mehr Ähnlichkeit mit einer Digitalkamera besaß, als mit einem modernen Smartphone. In den letzten Jahren gab es aus diesem Grund eine Vielzahl von Gerüchten über einem potentiellen Nachfolger des Lumia 1020 – genauer dem Smartphone, das unternehmensintern immer unter dem Decknamen „MCLaren“ gehandelt wurde.

Laut Insider-Quellen, die bereits in mehreren Berichten zitiert wurden, hat Microsoft im vergangenen Herbst das Projekt McLaren zwar ad acta gelegt, aber diese Tatsache hat verständlicherweise der Gerüchteküche keinen Einhalt geboten und auch danach sind zahlreiche Fotos im Internet veröffentlicht worden. Für alle die genau wie wir auch weiterhin neugierig sind und mehr über das angeblich nicht weiter verfolgte Projekt in Erfahrung bringen wollen, gibt es jetzt, in einem geleakten Video, nie zuvor gezeigte Details eines lauffähigen Prototypen des Lumia McLaren – im Speziellen zu einem der wohl markantesten Features des Smartphones.

Das Video zum Nokia Lumia 1020 zeigt eine lauffähige 3D Touch-Navigation, mit der das Handy bei der Veröffentlichung ausgestattet sein sollte. Laut einigen bruchstückhaften Informationen, die aus verschiedenen Technik-Blogs zusammengetragen werden konnten, handelt es sich bei dieser 3D-Touch-Navigation um die Möglichkeit das Smartphone benutzen zu können, ohne dafür tatsächlich auch das Display (mit dem Finger oder Stylus) berühren zu müssen. Angeblich war jedoch die Unsicherheit, ob Entwickler die neuartige Technologie annehmen würden und das damit verbundene (wahrscheinliche) Risiko von Inkompatibilitäten so groß, dass Microsoft das Projekt McLaren aufgeben musste.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.