Adobe setzt zukünftig auf HTML5 statt Flash

Adobe Flash Android AppAdobe hat eine Mitteilung an Entwickler versandt, die nichts mehr als eine große Kehrtwende in der Unternehmensstragie bedeutet. So wird man sich zukünftig darauf beschränken, Flash Entwicklern bei der Entwicklung nativer Apps mit Adobe AIR zu unterstützen. Die Weiterentwicklung von Flash für mobile Browser oder Betriebssysteme werde hingegen nicht mehr weitergeführt, wie die englischsprachige Website Zdnet berichtet. Falls Hersteller mobiler Browser weiterhin eigene Implementierungen vornehmen möchten, werde man diesen aber natürlich keine Steine in den Weg legen. Fehler-Korrekturen und Sicherheits-Updates für bestehende Flash Versionen wird Adobe auch zukünftig liefern.

Die freiwerdenden Kapazitäten will Adobe zukünftig auf drei Bereiche verteilen: die Entwicklung eigener Apps für mobile Plattformen, Flash für Desktop-Plattformen und die HTML5 Entwicklung, in der viele den legitimen Nachfolger von Flash sehen.

Adobe Flash Teaser 3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.