Angebliche Render zum OnePlus 3 aufgetaucht

Render_OnePlus_3_II

OnePlus ist in Smartphone-Kreisen durch sein erstes (und damals einziges) Flaggschiff-Device OnePlus One bekannt geworden. Das Gerät hatte dabei sehr ähnliche Hardware mit an Bord, wie die Top-Seller-Devices des Jahres 2014 – der Preis des One war im Vergleich aber nur ungefähr halb so groß. Dieser Bekanntheitsgrad wurde durch die Einführung des sogenannten Einladungssystems weiter gesteigert. Man konnte nicht einfach ein Smartphone von OnePlus kaufen, vielmehr musste man dazu „eingeladen“ werden dem Unternehmen sein Geld geben zu dürfen – wie nett. Im Jahr 2015 gab es dann eine logische Weiterentwicklung der Produktpallette – zum einen mit dem OnePlus 2 ein neues Flaggschiff und zum anderen mit dem One Plus X ein Mittelklasse Smartphone. Beide Devices haben dabei die Tradition des sehr, sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses und des berüchtigten Einladungssystems fortgesetzt.

Unabhängig von der fragwürdigen Verkaufsstrategie und manchmal auch umstrittenen Marketing-Kampagnen scheint OnePlus allerdings auch einige Dinge richtig zu machen – die Beliebtheit des Herstellers steigt langsam aber dennoch stetig. Es gibt also keinen Grund nicht an eine Fortsetzung der Serie in Form eines „Flaggschiff-Killer“-Smartphones namens OnePlus 3 zu glauben.Render_OnePlus_3

Gerüchte zu dem kommenden Device gibt es bereits viele und es überrascht niemanden, dass hier immer wieder die Rede vom Snapdragon 820 ist, der unter der Haube des nächsten OnePlus-Devices stecken soll. Das Unternehmen hat bisher alle seine Flaggschiff-Smartphones mit dem neusten und besten Chipsatz von Qualcomm versehen und es gibt keinen Grund davon auszugehen, dass sich an dieser Situation mit der Veröffentlichung der nächsten Generation irgendetwas ändert. Überraschend ist allerdings, dass in dem geleakten Bericht von einer Display-Auflösung von 1080 x 1920 ausgegangen wird. Das würde bedeuten, OnePlus springt nicht auf den QHD(1440 x 2560)-Zug mit auf. Screens mit 1080p haben aber auch klare Vorteile – weder Prozessor noch Akku werden stark strapaziert und ein Display kann selbst bei dieser Auflösung ein sehr klares und detailreiches Bild wiedergeben.

Anbei befinden sich die geleakten, angeblichen Render zum neuen Device. Allem Anschein nach ist hier – abgesehen von einigen Verbesserungen – das Design-Konzept des OnePlus One weitestgehend erhalten geblieben. Die einzigen deutlich erkennbaren Neuerungen sind einige, sonderbare Streifen am Rahmen des Geräts – was diese genau bedeuten ist derzeit jedoch noch unklar.

Quelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.