Xiaomi Redmi Note 2 durch TENAA zertifiziert

Redmi_Note_2_I

Für Xiaomis angekündigte Produktvorstellung am 16 Juli gibt es bereits jetzt eine ganze Reihe von Kandidaten, die sich für diesen Job qualifizieren würden. Gerüchten zu Folge wird man das Debüt des Xiaomi Mi 5, sowie das des großen Bruders Xiaomi Mi 5 Plus miterleben können – aber darüber hinaus hat der chinesische Hersteller mit Sicherheit noch mehr auf Lager. Das Xiaomi Redmi Note 2 ist gleichzeitig ein beliebtes Thema vieler Leaks und Gerüchte und eine Enthüllung des Redmi Note-Nachfolgers am kommenden Dienstag ist laut diesen Berichten ebenfalls durchaus denkbar.

Erst vor Kurzen wurde das Redmi Note 2 durch Chinas TENAA für den lokalen Markt zertifiziert und man hat dadurch gleichzeitig jede Menge Bilder und technische Daten erhalten. Es wird in zwei Varianten erscheinen und entweder einen Acht-Kern-MediaTek MT6795- oder einen Snapdragon-615-Chipsatz erhalten. Beide Geräte werden mit 2GB RAM, einer 13MP Rück- sowie 5MP Frontkamera, 16 oder 32GB internen Speicher und einem 3020 mAh Akku ausgestattet sein.

Redmi_Note_2_II

Das Designkonzept ist dem des Original-Redmi Note sehr ähnlich. Eine der wenigen, auffälligeren Veränderungen ist die mittige Platzierung des Lautsprechers auf der Rückseite des Geräts. Leider sieht es bei den vorliegenden Bildern so aus, als ob das Redmi Note 2 weder mit einem Gehäuse (bzw. Gehäuseteilen) aus Metall, noch mit einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Geräts – wie in anderen Spekulationen vermutet – ausgestattet sein wird. Das Gerät hat darüber hinaus überhaupt keine Ähnlichkeit mehr mit den in früheren Leaks gezeigten Bildern.

Um was genau handelt es sich also bei den zuvor aufgetauchten Prototyp-Bildern, die deutlich ein Gerät mit Fingerabdrucksensor erkennen lassen? Die genaue Antwort auf diese Frage steht zwar noch aus – man sollte allerdings die Möglichkeit nicht komplett ausschließen, dass es sich dabei um die zweite Variante des Redmi Note 2 handelt, die sowohl in sicherheitsorientierterer als auch „metallreicherer“ Ausführung erscheinen könnte.

Letztendlich liegt also die Vermutung nahe, dass es zwei verschiedene Varianten des Redmi Note 2 geben wird, die sich nicht nur von innen, sondern auch von außen unterscheiden werden. Die durch den MediaTek-Prozessor betriebene könnte dabei das gezeigte Plastikgehäuse erhalten und ohne Fingerabdrucksensor erscheinen, wohingegen die Variante mit dem Snapdragon reicher an Sicherheits-Features sein und zudem Metallkomponenten besitzen könnte. Bald wird sich zeigen, ob sich diese Gerüchte bewahrheiten werden.

 

Quelle:

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.