Christy Wyatt über Motorolas Differenzierung

MotorolaFrüher war Christy Wyatt u. a. in den Leitungsebenen von Palm und Apple beschäftigt, heute ist sie Vizepräsidentin von Motorola und Geschäftsführerin der Mobile-Sparte des Unternehmens. Für ein Interview sprach Christy Wyatt kürzlich mit einem Redakteur der englischsprachigen Website AllThingsD und beantwortete dort u. a. Fragen nach der zukünftigen Differenzierung vom Wettbewerb und der größten Herausforderung für Android. Außerdem nimmt sie Stellung zur These, dass Motorola mit dem Motorola Atrix der Zeit etwas voraus war.

Zum Thema Differenzierung merkte sie an, dass Motorola bereits seinen Fokus mehr auf die Bereiche Performance und Nutzererlebnis verlagert hat und dafür die Ästhetik etwas nach hinten gerückt ist. Die Verlängerung der Akkulaufzeit bei Smartphones sei zukünftig ein sehr wichtiger Baustein, ebenso wie Verbreiterung der Anwendungsmöglichkeiten von Smartphones (Stichwort: Laptop Dock). Als weitere Priorität nannte sie die Aufgabe, Nutzer in die Lage zu versetzen, immer und von überall auf all ihre Inhalte wie Musik, Dokumente usw. zugreifen zu können. Auch Lösungsangebote für Unternehmen werden eine noch wichtigere Rolle spielen.

Als größte Herausforderung sieht Christy Wyatt aktuell den Tablet-Markt. Mit der Erscheinen der neuen Android Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) sieht sie Android aber auch hier auf einem sehr erfolgsversprechenden Weg. Die Veröffentlichung des Motorola Atrix nannte sie selbst mutig, aber man werde den eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen und glaube an die eigene Strategie. Das komplette englischsprachige Interview kann auf der Website von MyThingsD gelesen werden.


Foto: AllThingsD

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.